Du bist ein „Bartloser“ und fragst dich, wie das Leben mit Bart so sein kann? Oder hast  dudich schon für die bärtige Lebensweise entschieden und brauchst noch ein paar Tipps für den Alltag mit deiner Männermähne? Wir beantworten die häufigsten Fragen zu Bartwuchs und Bartpflege.

Wie schnell wächst der Bart?

Der Bart wächst ungefähr genauso schnell wie dein Kopfhaar – also zirka 0,35 bis 0,4 Millimeter pro Tag. Für 5 Zentimeter Bart brauchst du also etwa 125 Tage Geduld – und in einem Jahr wächst der Bart um etwa 146 Zentimeter.

Wächst der Bart schneller, wenn ich ihn rasiere?

Nein! Haare wachsen generell nicht schneller nach, wenn du sie abrasierst. Das wirkt zunächst so, da die Stoppeln stärker und dunkler wirken als längere Haare. Aber es ist (leider) nur ein Märchen… Vergeude nicht wertvolle Zeit, indem du deinen Bart abrasierst, in der Hoffnung, dass er danach doppelt so schnell wächst.

Lässt sich der Bartwuchs verbessern?

Und wie! Du kannst mit deinem Lebensstil großen Einfluss auf deinen Bartwuchs nehmen. Es gibt eine einfache Regel: Testosteron = Bartwuchs. Du kannst deinen Testosteron-Spiegel hoch halten, indem du Sport treibst und genug schläfst. Gesunde Ernährung und gute Bartpflege sind genauso wichtig für einen besseren Bartwuchs. Möglicherweise helfen dir auch Nahrungsergänzungsmittel und Bartwuchsmittel weiter.
Lies mehr dazu unter -> Bartwuchs verbessern in 5 Schritten

Juckt ein Bart?

Das ist eine der am häufigsten gestellten Bartfragen und die Mehrheit der Bartträger wird sie wohl mit Ja beantworten. Genau wie der Rest unserer Körperbehaarung kann ein Bart jucken – natürlich nicht durchgehend, aber ab und zu. In den ersten Phasen des Bartwachstums zeigt sich der Juckreiz in der Regel am stärksten, danach gewöhnt sich die Haut an die neue Situation. Ob und wie stark ein Bart juckt, ist natürlich bei jedem Bartträger unterschiedlich und unter anderem von der Sensibilität und Trockenheit der Haut abhängig. Gegen das Jucken helfen eine gute Pflege und Bartöl. Es hält die Haut feucht und verhindert Austrocknung.
Mehr dazu unter -> Bartöl und -> Jucken

Gibt es Bartschuppen?

Ja. Vor allem wenn das Wetter kalt und trocken ist, produziert die Gesichtshaut Schuppen. Das heißt jedoch nicht, dass man dagegen nichts tun kann. Genau wie bei Juckreiz hilft es auch bei Bartschuppen, die Gesichtshaut feucht und den Bart sauber zu halten. Viele Bartträger waschen ihren Bart entweder zu oft oder zu selten. Aber um Schuppen und andere Hautirritationen zu vermeiden, ist es wichtig, hier nach dem goldenen Mittelweg zu suchen, um für eine gesunde Haut und Gesichtsbehaarung zu sorgen.
Mehr dazu unter -> Bartöl und -> Schuppen und -> Winterpflege

Findest du manchmal Sachen in deinem Bart?

Die einfache Antwort ist nein, aber natürlich kann es passieren, dass sich in einem entsprechend umfangreichen Bart Essensreste (Krümel, Nüsse, in seltenen Fällen Chicken Wings) verstecken. Jedoch ist es eher unwahrscheinlich, dass du in deinem Bart eine brütende Vogelfamilie finden wirst, außer vielleicht dein Name ist Peter Griffin. Um es auf den Punkt zu bringen: Der Bart ist so sauber wie der Bartträger selbst.

Hält der Bart das Gesicht warm?

Wie die Haare auf deinem Kopf ebendiesen warm halten, hält auch dein Bart dein Gesicht warm. Je nach Länge bildet ein Bart einen ausgezeichneten Kälteschutz für dein Gesicht und deinen Hals. Außerdem geht nichts über die natürliche, gemütliche Wärme eines Bartes. Wenn du also im Winter nicht mehr deinen Schal übers Kinn ziehen möchtest, solltest du wirklich darüber nachdenken, dem Rasierer den Rücken zuzukehren.

Stört es Frauen, einen Bartträger zu küssen?

Natürlich nicht! Keine Frau kann der maskulinen Anziehungskraft eines Bartträgers widerstehen. Aber seien wir ehrlich, die wahre Antwort ist: Jein. Es gibt Frauen, die Bärte lieben und solche, die Bärte … weniger lieben. Aber ein gut gepflegter Bart lässt die meisten Männer nicht nur attraktiver wirken, sondern fühlt sich auch gut an. Wenn du deine Männermähne gut behandelst, Bartöl benutzt und richtig wäschst, fühlen sich deine Barthaare weich an und stacheln nicht.

Siehe auch -> Bartpflegeprodukte

Wie isst man mit einem Bart?

Es mag albern klingen, aber mit einem Bart zu essen (vor allem mit einem Oberlippenbart), kann etwas Übung erfordern. Der Schlüssel zum Erfolg: Versuche es zu vermeiden, auf deinen Bart zu beißen und bewahre immer einige Servietten in Reichweite auf. Die traurige Wahrheit ist, dass es einige Gerichte gibt, die man als Bartträger einfach vermeiden muss (oder sie am besten nur ohne Zuschauer isst). Dazu zählen Dinge, bei denen das ganze Gesicht mit isst (BBQ-Rippchen, Finger-Food, voll beladene Hot-Dogs, …). Am besten lässt sich solches Essen dann mit Besteck, sauber zerteilt in mundgerechte Häppchen, verspeisen. Die gute Nachricht: Das Trinken ist da etwas einfacher. Hier helfen Strohhalme, Becher mit Deckel oder Getränkedosen. Wenn du mit dem Essen fertig bist, fahre am besten kurz mit der (sauberen) Hand durch deinen Bart, damit du sicher sein kannst, dass keine Reste hängengeblieben sind.

Lies mehr über -> Essen und Trinken mit Bart

Riecht ein Bart?

Der Bart selbst ist im Normalfall ziemlich geruchlos. Das heißt allerdings nicht, dass du das nicht ändern kannst. Obwohl es immer am natürlichsten ist, den Bart sein eigenes “Aroma” entwickeln zu lassen, kann ein aromatisches Bartöl einen angenehmen Duft liefern. Genau wie alle anderen Haare auf deinem Körper nimmt dein Bart auch einen gewissen Schweißgeruch an, wenn du hart arbeitest oder Sport machst. Dieser verschwindet beim Waschen jedoch genauso schnell wie bei den Haaren auf deinem Kopf. Außerdem ist es möglich, dass dein Bart beim Kochen oder bei einem Lagerfeuer Gerüche aus der Luft aufnimmt. Wenn es dich nicht stört, dass dein Gesicht vorübergehend nach köstlicher Lasagne oder frischen Marshmallows riecht, sollte das aber kein Problem sein.

Nutze -> ätherische Öle für einen tollen Bartgeruch.

Kann ich herkömmliches Shampoo für die Bartwäsche nutzen?

Theoretisch ja. Viel wichtiger als die Frage, ob ein Shampoo für die Haare oder speziell für den Bart geeignet ist – und alle Werbeversprechen ignorierend – ist jedoch ein Blick auf die Inhaltsstoffe des Shampoos. Sulfate, Sulfite, Silikone und Parabene sind Feinde deines Bartes. Halte dich von ihnen fern! Diese Inhaltsstoffe bilden eine Schicht auf den Haaren und verleihen Glanz und Geschmeidigkeit – ABER: durch diese Schicht können Nährstoffe und Feuchtigkeit nicht mehr zu deinen Barthaaren gelangen. Mit der Zeit wird der Bart also immer trockener.

Für ein gesundes Bartwachstum solltest du also ein Shampoo nutzen, welches ohne diese Zusatzstoffe auskommt. Ob das ein herkömmliches Shampoo oder ein spezielles Bart-Shampoo ist, ist dann fast schon egal.

Lies hier mehr über -> Bartpflege und Pflegeprodukte.

Muss ich meinen Bart kämmen?

Die Antwort lautet ja – und wir vergessen einfach ganz schnell, dass du diese Frage überhaupt gestellt hast. Natürlich muss ein Bart mindestens einmal täglich gekämmt werden. Durch das Kämmen kannst du grobe Verschmutzungen entfernen (ich denke da zum Beispiel an das frische Croissant von heute Morgen) und die Form deines Bartes nach deinen Wünschen gestalten (außer am Bad Beard Day natürlich). Wenn dich diese Argumente noch nicht überzeugt haben: Durch Bürsten deines Bartes regst du das Haarwachstum an, da die Haarfolikel stimuliert werden. Also: Ran an den Kamm.

Welche Kämme für deinen Bart geeignet sind und ob du auch über die Anschaffung einer Bartbürste nachdenken solltest, kannst du hier lesen: Bartstylingzubehör

Das könnte dich auch interessieren

Essen und Trinken mit Bart Zugegeben, ein Bart hat sehr viele Vorteile, aber er macht das Leben in manchen Situationen auch nicht gerade einfach. Dazu zählt vor allem der täglic...
Die Kunst der Gesichtsbehaarung oder Die Wissensch... Steht mir ein Bart? Wie lang sollte ich ihn wachsen lassen? Dreitage- oder lieber Vollbart? Wäre es nicht schön, wenn es auf solche Fragen eine einfac...
Bart und Beruf Die größten Sorgen eines (potentiellen) Bartträges sind oft: Kann ich einen Job bekommen, wenn ich einen Bart habe? Werde ich gefeuert, wenn ich mir e...

Pin It on Pinterest