Die Quintessenz gleich zu Beginn: Vergiss alle Bartwuchsmittel, solange du noch kein Biotin probiert hast.

Biotin ist auch als Vitamin B7 (früher Vitamin H) bekannt und es ist genau das Vitamin, das für gesunde Haut, Haare und Nägel verantwortlich ist. Das Vitamin spielt eine wichtige Rolle für den Stoffwechsel der Fette, Eiweiße und Kohlenhydrate, es hilft, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und wirkt bei bestimmten Prozessen im Zellkern mit… (Wie genau das funktioniert, erfährst du beim Chemiker deines Vertrauens.)

Das Schönheitsvitamin für deinen Bart

Biotin ist lange Zeit ein „Frauen-Vitamin“ gewesen. Die Damenwelt hat sich von Biotin geschmeidiges und glänzendes Haar, gesunde Nägel, reine Haut und das große Glück versprochen. Aber jetzt Platz da, Ladies! Seit einigen Jahren feiert Biotin in der Männerwelt seinen großen Durchbruch, denn was für wallendes Frauenhaar sorgt, kann auch für wallende Barthaare nicht verkehrt sein 😉

Die gute Nachricht ist: Biotin kann nicht nur deinem Bart zu neuer Pracht verhelfen, sondern hat auch eine ganze Menge anderer potenzieller Wirkungen, die einen richtig schönen Menschen aus dir machen könnten! 😉 Biotin verspricht dir, nie wieder brüchige Nägel, Hautprobleme oder stumpfes Haar zu haben… Das klingt doch verdammt gut, oder?

Aber hast du wirklich einen Biotin-Mangel?

Die ganze Geschichte hat natürlich einen Haken: Die meisten Menschen haben tatsächlich KEINEN Biotin-Mangel. Wer sich ausgewogen ernährt und nicht an einer angeborenen Biotin-Verwertungsstörung leidet (ja, das gibt es wirklich!), sollte seinen täglichen Biotinbedarf über die normale Ernährung decken können. Laut der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) sollten Erwachsene zwischen 30 und 60 Mikrogramm Biotin täglich zu sich nehmen. Hier ein paar Beispiele für Nahrungsmittel, die Biotin enthalten:

  • Rinderleber (100g): 100µg
  • Erdnüsse (100g): 34µg
  • Eier (100g): 23µg
  • Haferflocken (100g): 20µg
  • Walnüsse (100g): 20µg
  • Mandeln (100g): 10µg
  • Hering (100g): 9µg
  • Forelle (100g): 7µg
  • Brie-Käse (100g): 5µg
  • Bananen (100g): 5µg

Du siehst also, dass Biotin in relativ großen Mengen in vielen Lebensmitteln vorkommt. Hinzu kommen zahlreiche Lebensmittel, die kleinere Mengen Biotin enthalten, beispielsweise Erdbeeren, Kirschen, Tomaten, Erbsen, Kartoffeln, Vollmilch, Rindfleisch, Schweinefleisch, Reis, Mehl… Quasi in fast allen Lebensmitteln des täglichen Gebrauchs ist mindestens eine kleine Menge Biotin enthalten, sodass du normalerweise locker auf die empfohlene Tagesdosis von 30-60 Mikrogramm Biotin kommen solltest.

Brauchst du also wirklich Biotin als Nahrungsergänzungsmittel, um deinen Bartwuchs zu verbessern?

Die Antwort ist: Es kann nicht schaden. Solltest du tatsächlich an einem Biotinmangel leiden, kannst du deine Reserven mit einem Nahrungsergänzungsmittel wunderbar auffüllen. Solltest du bereits genug Biotin über die Nahrung aufnehmen, ist eine Überversorgung mit Biotin nicht dramatisch – es sind keine Nebenwirkungen bekannt. Und vielleicht ist es ja gerade dieser Extra-Kick Biotin, der deinen Bart aus dem Tiefschlaf wecken kann.

Bartwuchsmittel mit Biotin

Weil auch andere Vitamine und Nährstoffe – allen voran Zink und Selen – den Bartwuchs ankurbeln können, ist in vielen Nahrungsergänzungsmitteln für einen besseren Haarwuchs eine Kombination dieser Inhaltsstoffe zu finden. Manche tragen stolz „Bart“ im Namen, aber lass dich davon nicht allzu sehr irritieren. In diesen Präparaten sind oft dieselben Nährstoffe enthalten wie in den „herkömmlichen“ Nahrungsergänzungsmitteln – sie sind nicht schlechter, aber auch nicht besser und kurbeln den Bartwuchs ebenso wie den übrigen Haarwuchs in gleicher Weise an. Natürlich sieht aber das Bild auf der Verpackung schöner aus. 🙂

Wunder gibt es immer wieder… Aber sie sind nicht garantiert.

Bitte mach dir bewusst, dass es keine Garantie dafür gibt, dass Biotin deinen Bartwuchs tatsächlich sichtbar verbessert. Das Vitamin ist zwar wichtig für den Haarwuchs im Allgemeinen, aber niemand kann mit Sicherheit sagen, ob dein suboptimaler Bartwuchs tatsächlich von einem Biotin-Mangel oder einer Verwertungsstörung kommt. Also sei bitte nicht enttäuscht, wenn Biotin bei dir keine Wirkung zeigt.

In diesem Fall gibt es aber eine ganze Menge anderer Dinge, die du ausprobieren kannst.

Lies mehr unter:

-> So verbesserst du deinen Bartwuchs in 5 einfachen Schritten

-> Welche Bartwuchsmittel wirklich helfen

-> Wie gesunde Ernährung deinen Bartwuchs verbessern kann

Probier es einfach aus.

Wenn du eine gute Probiergröße suchst, ist dieses Nahrungsergänzungsmittel zu empfehlen. Es ist preisgünstig und reicht für etwa einen Monat. Wenn du Glück hast, siehst du danach schon erste Ergebnisse. Ansonsten solltest du einer zweiten Packung die Chance geben…

Etwa drei Monate solltest du dich gedulden. Wenn du dann keine Verbesserung erkennen kannst, solltest du es mit einem anderen Weg probieren. Mein Tipp: Mache wöchentlich ein Foto von deinem Bart, damit du auch kleinere Verbesserungen bemerkst und dokumentierst.

Abtei Haar Vital Intensiv Kur,, 1er Pack
Preis: EUR 3,75
Sie sparen: EUR 0,44 (11 %)

Das könnte dich auch interessieren

Wie gesunde Ernährung deinen Bartwuchs verbessern ... Mein lieber bärtiger Freund, ich habe eine schlechte Nachricht für dich: Es ist an der Zeit, dich von Dosenravioli, Tiefkühlpizza und Erdnussflips zu ...
Welche Bartwuchsmittel wirklich helfen Eins vorweg: Niemand ist perfekt - auch nicht unsere Bärte. Wir Bartträger leiden alle früher oder später mal unter Bad-Beard-Days, Bartschuppen oder ...
Was du gegen kahle Stellen im Bart tun kannst Egal, wohin du schaust: Überall begegnen dir volle, prächtige Bärte, die zu selbstbewussten, autoritären Männern gehören. Wie gern wärst du wie sie! A...

Pin It on Pinterest